FIAT 850 e.V.

Willkommen Gast.Bitte einloggen oder registrieren.

Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Bremsen 850 Spezial  (Gelesen 155 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
oldtimerharryThemenstarter
Club-Member
tifoso
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Limousine
Farbe: Hellblau?
Motor: 843/34 bald 903/52
Beiträge: 133


« am: 17. April 2022, 11:50:27 »

Gibt es verschiedene Bremsscheiben/Beläge für den 850 Spezial oder sind alle gleich Sportcoupe/Spider ?
Gespeichert

Der frühe Vogel fängt den Wurm.....!
Dr.Jens
Club-Member
tifoso
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Sport Coupé
Farbe: rot
Motor: 903 ccm, 52 PS
Beiträge: 108



« Antworten #1 am: 17. April 2022, 20:51:59 »

Hallo Harry,
es gibt 2 Typen Bremscheiben.
A
Spider und Coupe bis 1968. Dort sind die Scheiben innen an Radnaben geschraubt. Wechsel ist nur mit Radnabenausbau möglich. Ich meine, auch die Achsstümpfe sind hier etwa 10 mm länger als bei der späteren Version. Bremszange müsste baugleich zu den späteren Modellen sein. Theoretisch nur auf Coupe und Spider, es könnten aber auch ein paar frühe 2er Coupes und Sportspider damit herumfahren. Teile inzwischen sehr selten.
B
Aussen angeschraubte Bremsscheibe. Da ist alles für Sportcoupe, Sportspider und Spezial gleich. Müssen wie A mit 13 Zollfelgen gefahren werden. Scheiben und Beläge gibt es hier wie Sand am Meer, da auch u.a. im 127er verbaut.

GrĂĽĂźe Jens
Gespeichert
oldtimerharryThemenstarter
Club-Member
tifoso
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Limousine
Farbe: Hellblau?
Motor: 843/34 bald 903/52
Beiträge: 133


« Antworten #2 am: 18. April 2022, 17:40:36 »

Danke Jens, da tröstet es mich dass mein Spezial BJ. 70 ist und ohne Radnabenausbau auskommt
Gespeichert

Der frühe Vogel fängt den Wurm.....!
stefan850
Club-Member
"Carlo"
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Sport Spider US
Farbe: rosso-bianco-azzuro
Motor: 903cc 52,5PS
Beiträge: 3.448


Fährt Immer Ausgezeichnete Touren


WWW
« Antworten #3 am: 19. April 2022, 06:54:01 »

Hallo Harry,
dein Spezial hat die selben Bremsscheiben wie viele, spätere Fiat, 128,127, Ritmo und Panda.
Die Beläge des 850 sind aber dünner als die der Fronttriebler. Auch sind die Bremssättel mit 45 mm schlanker.
GrĂĽĂźe aus Franken,
Stefan
Gespeichert

bis Ostern ist der California €urospider fertig!
Veglia Borletti
Club-Member
autista della domenica
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Coupé 1. Serie
Farbe: Rot
Motor: 850 cc / 47 PS
Beiträge: 75


« Antworten #4 am: 19. April 2022, 08:46:49 »

Hallo Harry,
es gibt 2 Typen Bremscheiben.
A
Spider und Coupe bis 1968. Dort sind die Scheiben innen an Radnaben geschraubt. Wechsel ist nur mit Radnabenausbau möglich. Ich meine, auch die Achsstümpfe sind hier etwa 10 mm länger als bei der späteren Version. Bremszange müsste baugleich zu den späteren Modellen sein. Theoretisch nur auf Coupe und Spider, es könnten aber auch ein paar frühe 2er Coupes und Sportspider damit herumfahren. Teile inzwischen sehr selten.
B
Aussen angeschraubte Bremsscheibe. Da ist alles für Sportcoupe, Sportspider und Spezial gleich. Müssen wie A mit 13 Zollfelgen gefahren werden. Scheiben und Beläge gibt es hier wie Sand am Meer, da auch u.a. im 127er verbaut.

GrĂĽĂźe Jens


Hallo,

die Bremsscheibe der 1. Version ist hinter der Radnabe montiert und beinhaltet auch das Gewinde für die Radschrauben, die Radnabe hat dort Durchgangslöcher.

Die Bremszangen der 1. Bremsscheibenversion  unterscheiden sich von der 2. Version (Stellschraube, siehe AuszĂĽge Reparaturhandbuch).
Die Bremssättel sind nicht 1:1 zwischen beiden Versionen austauschbar.

GruĂź

Dietmar
Gespeichert
AbarthCoppaMille
Club-Member
tifoso
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Spider Abarth
Farbe: rosso 134
AusfĂĽhrung: Abarth
Motor: 982 ccm 51 kw (70 PS)
Beiträge: 223



« Antworten #5 am: 19. April 2022, 14:16:08 »

Ich schlieĂźe mich den Worten der Vorredner an,
füge noch hinzu, dass die Achsstummel der 1. Serie bis 1968 eine Länge von 81,5 mm haben, danach bis zum Schluss 73,5 mm.
Coupe´und Spider haben im Achsschelkelträger das Schmiedezeichen GB, die Limo nur das G. Unterschied ist das verschieden hoch geschmiedete Auge für die untere Stossdämpfer-Pinbefestigung, die beim GB tiefer liegt, damit die Dämpfer beim Einfedern nicht zu früh auf den Dämpferrebound (falls noch vorhanden) aufsetzen können.

Gruss Klaus     
Gespeichert
stefan850
Club-Member
"Carlo"
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Sport Spider US
Farbe: rosso-bianco-azzuro
Motor: 903cc 52,5PS
Beiträge: 3.448


Fährt Immer Ausgezeichnete Touren


WWW
« Antworten #6 am: 19. April 2022, 19:35:28 »

hallo Bremsenbauer,
auf den unterschiedlichen Achsschenkel erste zur zweiten Serie bin ich auch schon hereingefallen.  FĂĽr Jupp habe ich Achsschenkel ĂĽberarbeitet, eine verstellbare Reibahle habe ich und habe einen aus meinem Bestand mit ĂĽberarbeitet. Dann habe ich Jupp den falschen mit gegeben.
So habe ich einen ĂĽberarbeiteten fĂĽr mein Erstserierechtslenkercoupe in Reserve.
GrĂĽĂźe,
Stefan
Gespeichert

bis Ostern ist der California €urospider fertig!
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu:  

Berechtigungen
Neue Beiträge nicht erlaubt.
Antwort auf Beiträgenicht erlaubt.
Anhänge beifügen nicht erlaubt.
Eigene Beiträge ändern nicht erlaubt.

BBCode ein
Smilies ein
[img] ein
HTML ein
Seite erstellt in 0.115 Sekunden mit 33 Zugriffen.