FIAT 850 e.V.

Willkommen Gast.Bitte einloggen oder registrieren.

Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: suche Bus 900T/E Schräglenker hinten rechts sowie Dämpfer v+h  (Gelesen 233 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Uli900EThemenstarter
Club-Member
autista della domenica
*
Offline Offline

Germany Germany

Farbe: weiß
Beiträge: 83



« am: 24. August 2021, 09:51:30 »

Hallo zusammen,

mein 900E hat ein wenig Schaden genommen, die Dämpferhalterung ist durchgerissen!
wahrscheinlich ist der Dämpfer defekt, evl. verbogen.
siehe Bild

Darum suche ich einen Achsschenkel hinten rechts - bitte wenn jemand einen abgeben kann wäre ich sehr dankbar
Ich suche auch Dämpfer vorne + hinten - bei den üblichen Verdächtigen H+N usw. habe ich nichts gefunden.
Wenn jemand eine Bezugquelle hat bitte melden!

Schöne Grüße von Uli
Gespeichert

wer langsam fährt sieht mehr im Leben
HP
Club-Member
autista della domenica
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Pulmino
Farbe: grau/wei
Beiträge: 92


900 E - nicht schnell aber laut!


« Antworten #1 am: 24. August 2021, 13:10:25 »

Hallo Uli,
Stoßdämpfer findeste Du in der italienischen bucht unter: Kit 4 Ammortizzatori Anteriori e Posteriori Fiat 600T, 850T, 900T, 900E, Pulmino. Den Achsschenkel kann man schweißen, hällt bei mir schon über 25 Jahre. Ansonsten gibt's evtl. im Oldtimer-shop.eu noch etwas. Aber Vorsicht: die Bus-Achschenkel sind stärker als die von Spider, auch wenn sie im ersten Moment gleich aussehen.
Viele Grüße aus Aachen
Heinz-Peter
Gespeichert
OliverKirchert
Club-Member
pilota
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Limousine
Farbe: beige 234
Ausführung: Abarth
Motor: macht Spass
Beiträge: 842



« Antworten #2 am: 26. August 2021, 23:24:05 »

Ich schaue am Wochenende mal danach  Zwinkernd
Gespeichert

Fiat 900 E Panorama, die geräumigste Art, Fiat 850 zu fahren.
AbarthCoppaMille
Club-Member
tifoso
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Spider Abarth
Farbe: rosso 134
Ausführung: Abarth
Motor: 982 ccm 51 kw (70 PS)
Beiträge: 197



« Antworten #3 am: 30. August 2021, 23:31:35 »

Hallo Uli und Heinz-Peter,
Achsschenkel Huch Ich sehe auf dem Foto zweifelsfrei einen Schwingarm hinten rechts, umgangssprachlich auch als Schräglenker bezeichnet. Du solltest mit unserem Admin Kontakt aufnehmen, damit der Thread geändert werden kann, um die Suche nach dem richtigen Ersatzteil für alle zu erleichtern. 

Ich habe in meinem Fundus mal nachgeschaut aber leider nur einen T-Schwingarm hinten links gefunden, siehe Fotos. Der Oldtimer-Shop aus Slowenien bietet aktuell in der Bucht ein gebrauchtes T-Schwingenpaar an. Zu einem  Preis, wofür ich nicht eine Schwinge abgeben würde und mir auch das Schweissen überlegen würde.   

Damit für alle der Unterschied der Hinterachsschwingarme zwischen 850 Lim/Coupe/Spider und T-Modellen deutlich wird, habe ich den linken T-Schwingarm (gebraucht) einem rechten 850er Schwingarm (neu) gegenübergestellt. Der T-Schwingarm weist neben einem außen aufgesetztem Verstärkungsblech, eine andere Federauflageplatte für den dickeren Schraubenfederdrahtdurchmesser (T=18,5 mm, 850 alle 15,1 mm) und keinen Aufnahmebock für den Drehstabstabilisator. Das diagonale Versteifungsblech ist nach außen gewölbt, um die im Durchmesser größere Schraubenfeder (T=137 mm, 850 alle 131 mm) unterbringen zu können.

Schadenursache ? Es gibt hierfür erfahrungsgemäß zwei Gründe. Zum ersten Fall, die Kolbenstange des Stossdämpfers ist festgefressen und hat blockiert, wodurch alle statische und dynamische Kräfte auf den Schwingarm-Fusspunkt des Dämpfers gewirkt haben, wobei dieser durch die auftretenden Biegekräfte kaputt geknetet worden ist. Zum zweiten Fall, der viel häufiger auftritt und in der Regel selbstgemacht ist. Die Mutter/n (je nach Hersteller) am unteren Stossdämpfergewindezapfen werden häufig zu weit bzw. zu fest angezogen bis beide Gummielemente platt wie ein Pfannkuchen sind, wodurch die Elastizität aufgehoben und die beiden Gummis die Winkeländerungen beim Aus.- und Einfedern nicht mehr aufnehmen können. Da wird oft zu viel des Guten rumgedreht. Z,B. hat KONI um das zu verhindern, Schutzkappen für die SS-Mutter beifügt, die bei korrektem Aufschrauben auf den Gewindezapfen die Mutter komplett abdecken, siehe Skizze. Bei zu weitem Aufschrauben der Mutter hat die Kappe keinen Halt mehr. Simpel gelöst für den Hobbyschrauber und wird doch immer wieder missachtet.   

Stossdämpferauswahl ? Den Müll aus der Bucht mit Produktionsstandort Argentinien würde ich mir nicht antun. Für die T-Hinterachse bietet KONI den 80-1649 an, Bilstein bietet den Gasdruckdämpfer B6 24-005555 an, der im Ansprechverhalten dem KONI überlegen ist. Bei Italo-Youngtimer.de hat vor Kurzem zu diesem Thema eine seitenfüllende Diskussion unter den dort versammelten T-Freunden stattgefunden.

Gruss aus dem Fahrwerksdschungel
Klaus                         
Gespeichert
Uli900EThemenstarter
Club-Member
autista della domenica
*
Offline Offline

Germany Germany

Farbe: weiß
Beiträge: 83



« Antworten #4 am: 13. September 2021, 20:59:12 »

Hallo Oliver,
danke aber ich hab einen zufällig aus Italy bekommen und das auch noch NEU  Smiley
Der hat auch die Dämpfer Made in Italy gehabt.

Hallo Klaus,
wieder mal super in der Ausführung und Gegenüberstellung
Wusste gar nicht das du dich in Busthemen auskennst.
Ich probier aus was ich da gekauft habe an Dämpfer - hab deinen Tread zu spät gelesen :-(

Vielen Dank an alle!
Gruß Uli
Gespeichert

wer langsam fährt sieht mehr im Leben
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu:  

Berechtigungen
Neue Beitrge nicht erlaubt.
Antwort auf Beitrgenicht erlaubt.
Anhnge beifgen nicht erlaubt.
Eigene Beitrge ndern nicht erlaubt.

BBCode ein
Smilies ein
[img] ein
HTML ein
Seite erstellt in 0.102 Sekunden mit 31 Zugriffen.