FIAT 850 e.V.

Willkommen Gast.Bitte einloggen oder registrieren.

Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: 30 DIC 11 - Kugel gesucht  (Gelesen 137 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Franz_xThemenstarter
Club-Member
passagero
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Sport Coupé
Farbe: Giallo Positano
Motor: 52
Beiträge: 49


« am: 13. März 2021, 20:11:42 »

Servus,

da mein Coupe letztes Jahr noch nicht so ganz perfekt gelaufen ist, was u.a. ja am rostigen Tank und den Spätfolgen lag, habe ich heute den Vergaser
nochmal ausgebaut um ihn im Ultraschall zu reinigen und will ihm neue DĂĽsen spendieren.
Im Forum bin ich bei der Suche hier im Forum immer wieder auf eine 3mm Kugel im Zusammenhang mit der Beschleunigerpumpe gestoĂźen.
Allerdings weiß ich nicht, wo ich diese Kugel suchen soll bzw. wo sie fehlen könnte. Kann mir jemand anhand des Bildes helfen?

Schöne Grüße

Franz, der unwissende Gasmann
Gespeichert
AbarthCoppaMille
Club-Member
tifoso
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Spider Abarth
Farbe: rosso 134
AusfĂĽhrung: Abarth
Motor: 982 ccm 51 kw (70 PS)
Beiträge: 177



« Antworten #1 am: 13. März 2021, 21:59:41 »

Hallo Franz,
gerne helfe ich dir bei der Lösung deines Problems, weil du dazu konkrete Angaben machst und auch noch ein Foto von dem Objekt der Begierde angefĂĽgt hast. Super. Viele können das nämlich nicht und erschweren unnötig den Support.   

Also die Kugel von der du sprichst, hat vermutlich noch nie jemand wirklich gesehen, weil diese ganz im Verborgenen des 30 DIC liegt und nicht ohne Ausbohren eines Messing-Verschlussstiftes an die Sonne gebracht werden kann. Siehe rote Markierung auf dem Foto. Es handelt sich dabei um die Kugel des Kugelsaugventils der Beschleunigerpumpe. Wenn du den Vergaser hin und her schüttelst, kannst/solltest du die Kugel hören können. Dann ist alles OK.

Die Funktion dieser Kugel ist kurz erklärt. Wenn das Gaspedal losgelassen wird. also die Drosselklappe in Ruhestellung geht, drĂĽckt die Pumpeninnenfeder die Pumpenmembrane zurĂĽck, wodurch ein Unterdruck in der Pumpendruckkammer entsteht. Dabei wird Kraftstoff ĂĽber den Pumpenzulaufkanal aus dem Schwimmergehäuse angesaugt, wobei die besagte Kugel von ihrem Sitz angehoben wird und den Zufluss freigibt.  Die Pumpendruckkammer fĂĽllt sich wieder mit Kraftstoff und die Kugel sinkt auf ihren Sitz wieder zurĂĽck. Wird durch eine Gaspedalstellungsänderung die Drosselklappe geöffnet, ĂĽberträgt sich ihre Bewegung auf die Kurvenplatte und den Pumpenhebel auf die Membrane. Der ansteigende Kammerdruck drĂĽckt auf die Kugel und verhindert einen RĂĽckfluss des Kraftstoffes in die Schwimmerkammer, denn der unter Druck stehende Kraftstoff soll nur ĂĽber den Druckkanal in das Pumpendruckventil gelangen, das den Kraftstoff in den Ansaugkanal (Venturi) der 1. Stufe einspritzt. Alles verstanden ?     

Freundliche GrĂĽĂźe aus dem Vergaserdschungel
Klaus     
Gespeichert
fiat-lux
Club-Member
conducente autentico
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Sport Spider
Farbe: gelb
Motor: 903/52
Beiträge: 331


Hamsterrad


« Antworten #2 am: 13. März 2021, 22:29:31 »

... war ebenfalls dabei, Dir eine Antwort zu schreiben. Klaus war schneller und wie von ihm gewohnt detailiert und perfekt beschrieben. Dem ist nichts zu ergänzen, ich darf noch einen kleinen Ausschnitt aus WHB ergänzen Pos. 47 wo man die verborgenen Kugel zumindest zeichnerisch sehen  Augen rollen kann.

Gruss, Thomas
Gespeichert
Franz_xThemenstarter
Club-Member
passagero
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Sport Coupé
Farbe: Giallo Positano
Motor: 52
Beiträge: 49


« Antworten #3 am: 13. März 2021, 23:31:57 »

Super - Danke!
Funktion verstanden und anhand der Skizze bin ich sicher, dass die Kugel bei mir vorhanden ist.
Morgen gehe mal an die Werkbank und schĂĽttel der Vergaser - nicht gerĂĽhrt, geschĂĽttelt ;-)

Schöne Grüße

Franz
Gespeichert
Berndi
Club-Member
"Carlo"
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Racer
Farbe: Lamborghini cangaroo orange
Motor: 1050ccm / PS ausreichend
Beiträge: 1.139



« Antworten #4 am: 14. März 2021, 09:21:15 »

Hallo Franz,

kann auch sein, daß die Kugel in der Einspritzdüse 16 hängt. Wenn Du vom Gewinde her reinbläst, muss die Luft durch. Ansaugen sollte nicht gehen.
Falls die hängt kannst Du versuchen, die mit einem Stift freizumachen.

Bernd
Gespeichert

Wissen ist Macht - Nix wissen macht nix

Wo Sport draufsteht, ist auch Sport drin
Franz_xThemenstarter
Club-Member
passagero
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Sport Coupé
Farbe: Giallo Positano
Motor: 52
Beiträge: 49


« Antworten #5 am: 14. März 2021, 10:42:34 »

Servus,

vom Gasmann zum Barmann. Ich habe den Vergaser geschüttelt und versucht alle möglichen Störquellen
mit den Händen zu fixieren. Die Einspritzdüse habe ich noch raus geschraubt, um nicht ein falsches Tickern
zu hören. Jetzt kann ich mir einbilden, ein leises tickern gehört zu haben - oder auch nicht. Aber ich will
mich hier jetzt nicht verrĂĽckt machen. Wo sollte die Kugel den hin? Der Vergaser wurde vermutlich, auĂźer
von mir, noch nie zerlegt. Sobald die neuen DĂĽsen und Dichtungen da sind und die Temperaturen wieder
im zweistelligen Bereich sind, werde ich das Ventilspiel prĂĽfen, den Vergaser wieder einbauen und dann
wieder alles weitere Einstellen.

Schöne Grüße aus München

Franz
Gespeichert
AbarthCoppaMille
Club-Member
tifoso
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Spider Abarth
Farbe: rosso 134
AusfĂĽhrung: Abarth
Motor: 982 ccm 51 kw (70 PS)
Beiträge: 177



« Antworten #6 am: 14. März 2021, 11:54:14 »

Hallo Franz,
du machst ja tolle Fortschritte. Also das "Kugelklickern" in dem Druckventil (Nr. 16 in der Stückliste) ist schon deutlich zu hören. Wenn nicht, dann lege das Teil in ein Ultraschallbad, um den Oxidations-Rotz von dem im heutigen VK enthaltenen Bioethanol (E5, E10) entfernen zu können !

Nur ARAL-Ultimate, SHELL-V-Power und TOTAL-Excellium enthalten kein Bioethanol. Gerade bei den längeren Winter-Stillstandzeiten unserer Linksdreher laufen mit dem Bio-Sprit unangenehme Reaktionen ab, die u.a. Zink (im Druckguss der Vergaser enthalten) angreifen, oder durch die hygroskopische Wirkung unsere Stahlblechtanks angreifen (moderne Fzge haben daher Tanks aus HDPE). Darum bei einer Fahrzeugstilllegung immer den Tank ganz fĂĽllen, aber nur mit den drei oben genannten Spritsorten, denn E5 und E10 sind unter Sauerstoffeinfluss nicht mehr dauerhaft stabil und beginnen ihren Zerfall nach wenigen Monaten. Viele Hersteller garantieren daher nur eine Haltbarkeit von 60 Tagen, danach beginnt der Kraftstoff sich zu entmischen (stechender Gestank), so wie wir Alten das noch von FrĂĽher mit dem 2T-Mopedsprit kennen. Deshalb tanken wir nur das Zeugs von der blauen Tankstelle, die frĂĽher (seit 1924) dem Sprit das heute verbotene Benzol fleiĂźig zugemischt haben (nach DIN EN 228 heute nur noch max. 1%), das als Nebenprodukt aus den im Ruhrgebiet vorhandenen Kohlengruben (Kokerei) anfiel. Daher kommt in dem Bochumer Firmennamen auch das BV (Benzol Verkaufsvereinigung) vor, deren Produkt als Klopfbremse dem VK zugesetzt wurde.       

Wie du auf den Fotos erkennen kannst, ist der "Kugelkanal" final mit einem Weichlot verschlossen. Ich habe schon SpitzdĂĽsendruckventile gesehen, da war das Weichlot (Legierungsbestandteil ist u.a. Zink, s.o.) samt Kugel herausgeflogen, mit dem Misserfolg, dass die Beschleunigungseinrichtung nur noch mangelhaft funktionierte und beim Beschleunigen stets ein "Loch" entstand. 

Blei.- und ethanolfreier Gruss aus dem Vergaser
Klaus
       
Gespeichert
Franz_xThemenstarter
Club-Member
passagero
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Sport Coupé
Farbe: Giallo Positano
Motor: 52
Beiträge: 49


« Antworten #7 am: 14. März 2021, 13:05:06 »

Servus Klaus,

danke - die Kugel aus dem Druckventil kann ich deutlich hören und das Ventil arbeitet auch wenn ich reinpuste bzw daran sauge, geschmacklich
aber noch ausbaufähig  Augen rollen .
Der Vergaser war gestern in meiner Badeanstalt und hat die Ultraschallkur genieĂźen dĂĽrfen. Sollte also soweit alles passen.

Schönen Sonntag

Franz
Gespeichert
stefan850
Club-Member
"Carlo"
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Sport Spider US
Farbe: rosso-bianco-azzuro
Motor: 903cc 52,5PS
Beiträge: 3.392


Fährt Immer Ausgezeichnete Touren


WWW
« Antworten #8 am: 14. März 2021, 16:32:19 »

Hallo Franz,
als kleinen Funktionstest der Beschleunigerpumpe, vor dem Einbau, kanst du die Schwimmerkammer z B mit Bremsenreiniger füllen , die Membrane angebaut. Bei betätigen des Gashebel sollte die Beschleuniger Pumpe einspritzen, am besten drei mal hinter einander testen, so siet man ob beide Kugelventile funktionieren und ob die Membrane dicht hält.
gruĂź aus Franken,
Stefan
Gespeichert

bis Ostern ist der California €urospider fertig!
fiat-lux
Club-Member
conducente autentico
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Sport Spider
Farbe: gelb
Motor: 903/52
Beiträge: 331


Hamsterrad


« Antworten #9 am: 14. März 2021, 17:03:16 »

Hallo Klaus,
wo wir gerade beim Anfetten sind, kannst Du uns auch noch was sagen zur Anreicherungsvorrichtung der 2. Stufe? Wann und wieviel fettet die ca. an? Ich vermute fast nur bei nahe oder bei Volllast? Oder geht die kontinuierlich rein, da sie ja eingentlich kontinuierlich offen ist?

Wo wäre der funktionale Unterschied zwischen einer - rein zum Verständnis mal angeommenen - Anfettung über die Bedüsung der 2. Stufe im Vergleich zur Anfettung über die Anreicherungsvorrichtung?

Gruss, Thomas
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu:  

Berechtigungen
Neue Beiträge nicht erlaubt.
Antwort auf Beiträgenicht erlaubt.
Anhänge beifügen nicht erlaubt.
Eigene Beiträge ändern nicht erlaubt.

BBCode ein
Smilies ein
[img] ein
HTML ein
Seite erstellt in 0.152 Sekunden mit 36 Zugriffen.