FIAT 850 e.V.

Willkommen Gast.Bitte einloggen oder registrieren.

Seiten: 1 2 [3] 4   Nach unten
Drucken
Autor Thema: negativer Sturz 850 Special  (Gelesen 3036 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
oldtimerharryThemenstarter
Club-Member
tifoso
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Limousine
Farbe: Hellblau?
Motor: 843/34 bald 903/52
Beiträge: 118


« Antworten #24 am: 15. November 2020, 13:38:01 »

Hat jemand mindestens 2 Stahlfelgen 5 Zoll vom Sportcoupe oder Spider ├╝brig die er nicht mehr braucht , Zustand ist relativ egal - meine 4 Z├Âller sind doch gar zu ├Ąrmlich selbst f├╝r den nun anstehenden Winterbetrieb.
Gespeichert

Der fr├╝he Vogel f├Ąngt den Wurm.....!
oldtimerharryThemenstarter
Club-Member
tifoso
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Limousine
Farbe: Hellblau?
Motor: 843/34 bald 903/52
Beiträge: 118


« Antworten #25 am: 12. Dezember 2020, 05:21:50 »

Jetzt ist zur schlechten Optik auch noch die ├Ąu├čere Seite des hinteren Reifens abgefahren links deutlich mehr wie rechts, was zur Folge hat, dass ich zum T├ťV Termin nochmal 2 neue Reifen in dem ungeliebten Format 145/80-13 aufziehen muss ! Da werde ich aus der Not eine Tugend machen m├╝ssen und wenigstens Allwetterreifen aufziehen lassen, falls es doch mal in unserem Flachland so etwas wie Schnee gibt und ich unbedingt fahren muss - ansonsten bleibe ich zuhause, bei den momentanen Pandemiezahlen sowieso die beste L├Âsung. Kurz vorm Zielstrich
(Impfung) m├Âchte ich nicht noch auf den Zug nach nirgendwo aufspringen (m├╝ssen) ├ärgerlich
Ansonsten werde ich wohl entweder auf CD 30 mit 165/70 oder 6 Zoll  mit 100 LK und Versatzschrauben umbereifen. Bei den 6 Zoll Alus (VW Lupo) ist die ET deutlich moderater als bei den CD 30.
├ťbrigens habe ich schon ├╝ber 13.000 km seit Ende Mai im Alltagsstress zur├╝ckgelegt mit relativ wenigen und keinen schwerwiegenden M├Ąngeln-
 - Lima
 - Anlasser
 - Lichtausfall durch Z├╝ndschloss
Aktuell und noch nicht behoben : Anzeige Wassertemperatur und linke Birne Bilux - bestellt H4 mit Biluxsockel
Das war`s  ach so der Durchschnittsverbrauch 6,7 bis 7,5 immer ziemlich stramm - meistens mit 6 Vollgaskilometer Autobahn. Wobei ich durch die kurze Special├╝bersetzung auch mit dem 34 PS Motor ziemlich flott unterwegs bin. Trotz K├Ąlte und mechanischer Benzinpumpe und Kontaktz├╝ndung springt der Gute immer zuverl├Ąssig an.
Gespeichert

Der fr├╝he Vogel f├Ąngt den Wurm.....!
oldtimerharryThemenstarter
Club-Member
tifoso
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Limousine
Farbe: Hellblau?
Motor: 843/34 bald 903/52
Beiträge: 118


« Antworten #26 am: 01. Februar 2021, 17:14:55 »

Die Kilometerleistung geht stramm auf die 20 000 km zu, seit meinem Kauf im Wonnemonat Mai. Die Defekte halten sich zwar in Grenzen aber die 2te Gleichstromlima hat den Geist aufgegeben, jetzt muss ich den Umbau doch noch auf die Drehstromlima vor dem Motorumbau auf den Sportcoupemotor machen. Gl├╝cklicherweise hab ich noch eine neuwertige vom A 112 Abarth die wesentlich st├Ąrker ist und der Regler ist eingebaut - die doppelte Riemenscheibe und das L├╝fterrad vom Sportcoupe sind montiert , die hoffentlich passenden Keilriemen heute eingetroffen. Momentan fahre ich ein modernes Elektroauto mit Verbrennungsmotor, denn ich lade jeden Abend die Batterie, die Allerdings von einem Diesel stammt mit satten 74 A Zwinkernd Das h├Ąlt selbst mit Licht und Scheibenwischer locker f├╝r 150 km - und springt sogar noch an. Alles in allem bin ich durch den Abbrand meines Mercedes Sportcoupes und dem Getriebeschaden meines Seat Arosa Diesel in die Lage versetz worden einen Ganzjahrestest eines Fiat 850 durchzuf├╝hren. Freiwillig w├Ąre ich dazu sicher nicht bereit gewesen - denn die Angst um das geliebte Fahrzeug und dem Rosttod h├Ątte das verhindert.
Ich fahre nach der Wetterlage entsprechend vorsichtig aber um im Verkehr mit zuschwimmen muss man doch oft recht heftig aufs Gas gehen.
Bei Trockenheit ist mir aber die Stra├čenlage immer noch viel zu schlecht. Ich werd sehen wie es mit den CD 30 und guten Sto├čd├Ąmpfern wird aber der Fr├╝hling ist noch fern. N├Ąchste Woche soll es reichlich Schnee geben und satter Frost ├╝ber 10 Grad. Da trifft es sich gut, dass ich Rentner bin und nur ab und zum Arbeiten muss.
Ein genaues Protokoll ├╝ber meinen "Dauertest" werd`` ich hier schreiben oder als Artikel in der INSIDE wenn es gew├╝nscht wird.
Gespeichert

Der fr├╝he Vogel f├Ąngt den Wurm.....!
stefan850
Club-Member
"Carlo"
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Sport Spider US
Farbe: rosso-bianco-azzuro
Motor: 903cc 52,5PS
Beiträge: 3.420


F├Ąhrt Immer Ausgezeichnete Touren


WWW
« Antworten #27 am: 02. Februar 2021, 19:57:53 »

Hallo Harry,
da h├Ątten wir gerne einen Bericht in der Inside und vieleicht auch hier im Forum.
Zum testen kannst du auch mal gebrauchte R├Ąder aufziehen, ich habe da zur Zeit 155/70 R13 Winterreifen auf der Hinterachse auf der Berlina, Felgen vom Punto.
So was kann man oft bei Reifenh├Ąndlern oder Verwerten g├╝nstig erwerben.
Wir sind neugierig,
Gru├č aus Franken,
Stefan
Gespeichert

bis Ostern ist der California ÔéČurospider fertig!
oldtimerharryThemenstarter
Club-Member
tifoso
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Limousine
Farbe: Hellblau?
Motor: 843/34 bald 903/52
Beiträge: 118


« Antworten #28 am: 03. Februar 2021, 00:16:44 »

Ich werde mich bem├╝hen Zwinkernd Es kommen halt wirklich Dinge ans Tageslicht, die wir mit neuen Autos ├╝berhaupt v├Âllig vergessen haben - z.B. die mangelnde Heizleistung. Gut das schw├Ąchelnde einstufige Gebl├Ąse, das nur mit M├╝he das Beschlagen der Scheiben verhindert. (die Coupes/Spider scheinen ja ein zweistufiges Gebl├Ąse zu haben). Gleichzeitig ist immer noch eine wunderbare zugfreie Bel├╝ftung durch die leider v├Âllig aus der Mode gekommenen Dreiecksfenster. Man hat sie wohl auf dem Altar der besseren Aerodynamik geopfert! ├ärgerlich Ich erinnere mich noch sehr gut, dass auch im Neuzustand  1968 bei meines Vaters 850 N es auch ewig gedauert hat bis eine - nicht angenehme - sondern gerade ausreichende Temperatur herrschte - unter 30 km Fahrtstrecke nicht daran zu denken! Die N├Ąsse im Beifahrerfu├čraum war genauso vorhanden und der Fiat H├Ąndler genauso ratlos wie ich heute.
Das erfreuliche die Heizung funktionierte Gottseidank - im Sommer und zwar zum reduzieren der Hitze im Motor, nat├╝rlich ohne nur einen Hauch R├╝cksichtnahme auf das Empfinden des Fahrers. Da erinnere ich mich noch sehr genau als ich damals als junger Mann - ja ich war auch mal jung - meine Freundin besucht habe die in England wohnte und ich in Rekordzeit quer durch Frankreich heizte auf den fast leeren Autobahnen Richtung Calais/Dover . Nachts beim Tanken gl├╝hte der Auspuffkr├╝mmers leicht rot und tags├╝ber alle Fenster auf und die Heizung an. Bei der kurzen ├ťbersetzung des Spezial lag die Drehzahl bei dem nachtr├Ąglich montierten Drehzahlmesser oft jenseits der 7000 U/Min. Dort war mein Gasfu├č noch gnadenloser wie heute - obwohl ich auch heute noch eher zur Heizerfraktion als zu den Cruisern neige.  Immerhin hat der Spezial den Parforceritt ohne Sch├Ąden ├╝berstanden.
Den Drehzahlmesser vermisse ich heute schmerzlich aber der Plan sieht ja den Einbau der Coupeinstrumente vor. Momentan bin ich allerdings eher mit den Alltagsproblemen konfrontiert. Allerdings ohne Fehl und Tadel - kein Rucken, keine Aussetzer allerdings arbeitet ja nur der 34 PS Motor im kurzen Heck  nur etwas mit dem Serienauspuffkr├╝mmer des Spezial aufgepeppt und mit dem kurzen Getriebe, das es erm├Âglicht fast alles im 4.ten Gang zu fahren.
Das positivste zum Schluss - ich bin nicht nur der einzige alte Fiat sondern sogar der einzige Oldtimer der bei diesem Wetter unterwegs ist. Die Aufmerksamkeit ist nicht nur beim Tanken oder beim Einkaufen auf dem Supermarktplatz gro├č, sondern auch machen einige LKW Fahrer mit Hupen und erhobenem Daumen die Sympathie f├╝r den kleinen hellblauen Fiat kund. Das hebt verst├Ąndlicherweise meine Laune auch bei diesem miesen Wetter. Als Kapit├Ąn eines Seglers w├╝rde ich sagen "Mast und Schotbruch" bis demn├Ąchst
Gespeichert

Der fr├╝he Vogel f├Ąngt den Wurm.....!
oldtimerharryThemenstarter
Club-Member
tifoso
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Limousine
Farbe: Hellblau?
Motor: 843/34 bald 903/52
Beiträge: 118


« Antworten #29 am: 05. Februar 2021, 13:03:42 »

Es schmerzt schon ein wenig wenn ich auf der Autobahn von sattem Landregen und von LKW aufgewirbelten Gichtwolken fahre - mein armer Fiat, anstatt in der trockenen Halle zu stehen wo auf ihn schon die 52 PS Sportcoupemaschine und wohl das lange Limogetriebe und nicht zu vergessen der ABARTH-Auspuff. Leider wurde der Getriebetausch von meinem Seat AROSA noch um eine Woche verschoben da die Hebeb├╝hne von einem VW Bus blockiert ist Getriebe ist zwar raus aber das vom Ersatzteilspender noch nicht und dann kommt erst der Einbau und gleich der Zahnriemenwechsel dazu. Dann getraue ich mich zuerst an den Motorentausch des 850 , denn fehlt irgendwas und sei es nur eine Kleinigkeit kann ich in der Halle ├╝bernachten was bei den Temperaturen nicht zu raten ist - meine Erfahrungen erstrecken sich nicht auf Obdachlosigkeit - da w├Ąre ich es wohl eher gewohnt. Traurig
Gespeichert

Der fr├╝he Vogel f├Ąngt den Wurm.....!
Gruendax
Club-Member
pilota
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Sport Coup
Farbe: Giallo Positano
Beiträge: 551



« Antworten #30 am: 05. Februar 2021, 18:45:05 »

Hallo,
eigendlich ist die Heizung bei unseren Autos garnicht so schlecht, bis der Motor bei tiefen Temperaturen warm wird ist dauert es allerdings etwas.
Hast du die Gitter an der Motorklappe abgedeckt? Da gab es fr├╝her so Gummiabdeckungen f├╝r, Denke das k├Ânnte was bringen.
Bei meinem Spezial war der Heizungsk├╝hler ziehmlich dicht, da ging kaum noch Wasser durch. Auch das Regelventil war verstopft. K├Ânnte die Ursache f├╝r schlechte Heizung sein. Kannst du pr├╝fen indem du die Heizungsschl├Ąuche am Motor und unten am K├╝hler abmachst und oben einen Wasserschlauch anschlie├čt und die Br├╝he unten ablaufen l├Ąsst. Aber vorsichtig. der Druck sollte nicht zu hoch werden sonst Platzt der W├Ąrmetauscher oder einer der Schl├Ąuche. Mehr als 1 Bar soll es wohl nicht werden.
Der L├╝ftermotor im Spezial ist wohl der gleiche wie im Coupe. ( bin mir aber nicht 100% sicher ) Das L├╝fterrad ist wei├č. Im Coupe ist dies gelb. Die Bauform ist aber die gleiche. Im Coupe ist nur noch ein Widerstand f├╝r die erste Stufe davor geschaltet. Das habe ich bei meinem Spezial nachger├╝stet. Die kleine Stufe ist jetzt deutlich leiser. Den L├╝fter h├Ârt man dann kaum noch und kann Ihn laufen lassen. Im Coupe mach ich den immer so schnell wie m├Âglich aus, weil der lauter als der Motor ist. W├Ąhrend der Fahrt kommt auch so warme Luft an.

Mit winterlichen Gr├╝├čen Dieter
Gespeichert
stefan850
Club-Member
"Carlo"
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Sport Spider US
Farbe: rosso-bianco-azzuro
Motor: 903cc 52,5PS
Beiträge: 3.420


F├Ąhrt Immer Ausgezeichnete Touren


WWW
« Antworten #31 am: 06. Februar 2021, 18:22:27 »

Hallo Harry,
wie Dieter schreibt, unsere Heizung im 850 hat eigentlich eine gute Leistung und ist auch schnell auf Temperatur.
Es krankt manchmal an nicht vorhandenem, Jahrelang, fehlendem Frostschutz, der ja auch einen Korrosionsschutz in sich hat. Ist dann noch hartes Wasser im Spiel geht nicht mehr viel Wasser durch den K├╝hler. Bei meinem CaliforniaÔéČurospider waren die Rohre zur Heizung so mit Kalk und Rost zu dass ich nicht mal mit einem Steinbohrer was raus schleifen konnte. Du k├Ânntest zum testen das Wasser aus dem System ablassen, einen Kanister destiliertes Wasser mit 50 % Frostschutz einf├╝llen und schauen ob das System besser l├Ąuft.
Wenn es demn├Ąchst w├Ąrmer wird kann man das System dosiert mit Entkalker f├╝llen und dann sp├╝len. Dabei kann aber was undicht werden, deshalb empfehle ich dir das nicht wenn du auf diesen Wagen angewiesen bist.
Am Heizk├Ârper gibt es ├╝brigens eine Entl├╝fterschraube, oberhalb der Wasserschl├Ąuche, Schl├╝sselweite 10 mm, kurz ├Âffnen bei warmen Motor, vorsicht, kann heisses Wasser heraus spritzen.
Ist vieleicht an deinem Wagen das Gest├Ąnge zum Heizungshahn verbogen? Das kann dazu f├╝hren das der nur halb ├Âffnet. Wasserh├Ąhne im 859 funktionieren eigentlich gut, was die nicht vertragen ist den ganzen Winter verschlossen in der Garage zu warten und dann sind diese zu geklebt. Deshalb immer die Heizung aufdrehen wenn der Wagen steht.
Das abdecken der K├╝hlluft├Âffnungen in der Motorhaube ist eigentlich nur bei sehr tiefen Temperaturen n├Âtig. Wichtiger ist ob die Bodenbleche im Motorraum vorhanden sind. Fehlt das auf der rechten Seite hat man unkontrolierte Luftzirkulation die im Sommer zur ├ťberhitzung f├╝hrt und im Winter die Heizung durch einander bringt.
Wenn du ein Getriebe vom Spezial hast ist es sinnvoll 155/80 R 13 zu fahren. Damit hat man 4000 U / min bei 100 und 5000 U / min bei 120 K/mh. Viel schneller w├╝rde ich nur kurz Zeitig fahren.
Gute Fahrt und das dein j├╝ngerer Wagen bald gesundet, die 850 er sind etwas empfindlich gegen Salz, da sollte man diesen eine Winterpause g├Ânnen. Heute war ich in der Garage und meine Berlina blickt mich dann an und m├Âchte mal wieder raus. Am 1 . Aprill darf der wieder auf die Stra├če.
Gr├╝├če aus Franken,
Stefan

Gespeichert

bis Ostern ist der California ÔéČurospider fertig!
oldtimerharryThemenstarter
Club-Member
tifoso
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Limousine
Farbe: Hellblau?
Motor: 843/34 bald 903/52
Beiträge: 118


« Antworten #32 am: 07. Februar 2021, 03:59:50 »

Danke f├╝r die Tipps Gruendax und Stefan850, es treffen wohl mehrere Sachen zusammen - die Bodenbleche fehlen und das Gest├Ąnge ist schwerg├Ąngig und wohl die Leitungen ziemlich zu. Diese Woche habe ich wohl nur ein wichtigen Termin beim Notar ansonsten sind die Fahrten ├╝berschaubar zum Supermarkt und Arzt 4 Km und zum Haus 25 km einfach damit mir die Wasserleitungen beim Dauerfrost nicht einfrieren, da ich das Haus wohl erst wieder im "tiefen Fr├╝hling" bewohnen werde, da einige Renovierungsarbeiten anstehen und dazu die M├Âbel komplett in den Hof gestellt werden m├╝ssen - es gibt leider nicht nur Fiat Motorentausch sondern ungeliebtere Sachen wie Boden verlegen und eine elektrische Fu├čbodenheizung samt Fliesen im Bad zu verlegen. Bedauerlicherweise braucht man da manchesmal mehr als zwei H├Ąnde und ist damit auf Zeitpl├Ąne der Freunde mit angewiesen. Mit dem Auto dr├Ąngt es auch da die Halle wohl bis zum 30. M├Ąrz ger├Ąumt werden soll. Viel zu tun aber erst mal die angesagte K├Ąltewelle n├Ąchste Woche unbeschadet ├╝berstehen. Gl├╝ckauf w├╝rde der Bergmann sagen Zunge
Gespeichert

Der fr├╝he Vogel f├Ąngt den Wurm.....!
oldtimerharryThemenstarter
Club-Member
tifoso
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Limousine
Farbe: Hellblau?
Motor: 843/34 bald 903/52
Beiträge: 118


« Antworten #33 am: 09. Februar 2021, 00:40:13 »

Puh - heute der absolute Tiefpunkt was das fahren betraf - vielleicht zuerst das positive - ich will ja nicht der Minusmann des 850 Clubs geben - der Motor l├Ąuft wie ein Uhrwerk, g├Ąnzlich ohne verschlucken ruckfrei und durch die kurze ├ťbersetzung des Spezial legt der Fiat f├╝r seine na sagen wir mal magere 36 PS (der F├Ącherkr├╝mmer des Spezial ) ziemlich kr├Ąftig zu. Heute ging es aber eher um Schneetauglichkeit mit vorne Sommerreifen und hinten immerhin neue Allwetterreifen ging es selbst bergauf im Pf├Ąlzerwald recht gut voran, trotz einem Gemisch von dickem Schneematsch und Streusalz. Das Herz blutet mir wenn ich an den Unterboden denke und an die vielen Stellen wo das Salz ├╝berall w├╝ten k├Ânnte :oDie K├Ânigsdiziplin war aber nicht das bergauf sondern bergab mit einigen Kurven gespickt. Des ├Âfteren drehte das Heck leicht ein und es war erfreulich, dass sehr wenig Verkehr war. Kein Wunder es war ein sehr dichtes Schneetreiben, was sofort das n├Ąchste Problem offenbarte - die Scheibenwischer besonders auf der Beifahrerseite wischten zusehends ├╝ber eine gefrorene Scheibe im Sichtbereich verblieb mir eine ca. 20 cm klare Scheibe - dank der nicht vorhandenen Heckscheibenheizung ist die Sicht nach hinten weniger wie Null und nur der winzige Au├čenspiegel lie├č einen Blick nach hinten zu. Bei meinem Tankstop im beschaulichen St├Ądtchen Bad Bergzabern war dank der stark fallenden Temperatur  - 4 Grad auf dem Au├čenthermometer einer Apotheke abgelesen - der T├╝rknopf eingefroren ├ärgerlich Es brauchte mehrere kr├Ąftige Schl├Ąge mit dem Handballen bevor sich die T├╝r ├Âffnen lie├č Zwinkernd
Auf der Autobahn h├Ąngte ich mich hinter einen LKW der meinen kleinen Fiat in eine dichte Gicht und Salzbr├╝he h├╝llte. Nahe dem Rhein wurde die Temperatur anscheinend etwas w├Ąrmer was zur Folge hatte, dass endlich zumindest mein auf der Fahrerseite befindliche Scheibenwischer es schaffte die Scheibe frei zu halten. Beifahrerseite Fehlanzeige Augen rollen
Aber ich sitze ja nicht auf dem Beifahrersitz!!! Nachdem ich den Rhein ├╝berquert hatte fielen nur noch vereinzelte Schneeflocken vom Himmel und die Stra├čenverh├Ąltnisse verbesserten sich und mein Parforceritt neigte sich zum - guten Ende. Der Umstieg in den Porsche Cayenne meines ehemaligen Chefs lie├č mich erst erkennen welchen immensen Fortschritt die Entwicklung des Autos in den letzten 50 Jahren gebracht hat. Wie in einem Raumgleiter schnurrten wir wohlklimatisiert unserm Ziel in Stuttgart entgegen. Kein Schnee kein Regen - wie wenn die Stadt unter einem gro├čen Regenschirm die letzten Tage verbracht h├Ątte.
Kleines Fazit - es macht kein Spa├č seinen geliebten Oldtimer solch einer Unbill auszusetzen. Kurz vor Verfassung dieses Berichts hat mich der mit mir befreundete Automechaniker angerufen und die erl├Âsende Auskunft erteilt, dass wir morgen das Getriebe des Diesel SEAT Arosa aus dem Teiletr├Ąger in den ansonsten fahrbereiten (hoffentlich) Arosa einbauen.
Dieses Getriebe scheint deutlich zu schwach dimensioniert zu sein. Denn zweimal an verschiedenen Baujahren das gibt zu denken obendrein war das defekte Getriebe mit der Aufschrift Seat SDI versehen , wie man es auf Ersatzteile vom Schrottplatz kennt. Aus FIAT 850 Spezial im Winterdienst L├Ąchelnd
Gespeichert

Der fr├╝he Vogel f├Ąngt den Wurm.....!
AbarthCoppaMille
Club-Member
tifoso
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Spider Abarth
Farbe: rosso 134
Ausf├╝hrung: Abarth
Motor: 982 ccm 51 kw (70 PS)
Beiträge: 197



« Antworten #34 am: 09. Februar 2021, 15:07:34 »

Haaallllooo !!!
k├Ânnen wir mal wieder zum Thema "negativer Sturz 850 Special" zur├╝ckkehren !!?? Seit dem 26. Oktober 2020 lese ich hier nichts essentielles mehr zu diesem Thema. Es geht dann irgendwann der Faden verloren und es w├Ąre schade f├╝r meinen komprimierten Fahrwerksbericht. F├╝r Reiseberichte etc. haben wir ein anderes  Forum oder bald wieder Fris├Âre, oder wie Stefan schreibt, das ist etwas f├╝r die INSIDE.

 [at] Jens, ja, die von dir benannten ET-Nrn. von Bilstein f├╝r die 850er Gasdruckd├Ąmpfer sind die neuen Bezeichnungen der aktuellen Bauserie B6 Hochleistungsd├Ąmpfer. Wie du erkennen kannst, sind die historischen Teilenummern 555 und 544 nicht ver├Ąndert worden und so auch auf alter Lagerware mit den Vorziffern B-46 zu finden.   

Gruss aus dem Fahrwerksdschungel
ABARTH-Klaus
Gespeichert
oldtimerharryThemenstarter
Club-Member
tifoso
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Limousine
Farbe: Hellblau?
Motor: 843/34 bald 903/52
Beiträge: 118


« Antworten #35 am: 09. Februar 2021, 20:41:46 »

Klaus es tut mir leid - ich h├Ątte wohl ein anderes Thema aufmachen sollen - wenn es hier einen  Moderator gibt w├Ąre es nett wenn er die nicht passenden Beitr├Ąge verschieben k├Ânnte vielleicht unter dem Thema - 850 Special im winterlichen Alltagseinsatz - Weinen
Ich habe ja das Thema mit dem negativen Sturz selbst eingestellt Zwinkernd und folglich bin ich nat├╝rlich sehr interessiert an einer Fahrwerksverbesserung, es sollte was alltagstaugliches sein, folglich ein Kompromiss zwischen Rennen - Optik - und Fahrvergn├╝gen - wobei mich die von Dir angesprochenen Keile der Simcaleute interessieren w├╝rde. Vielleicht k├Ânnte man das nachmachen. Ich vermute aber nach Deinen Erkl├Ąrungen, dass das Hauptproblem eher vorne liegt zumindest was die Querblattfeder betrifft - nicht den Sturz derselben.
Nicht umsonst hat Carlo diese Querblattfeder alsbald durch seine eigene Vorderachskonstruktion ersetzt. F├╝r die Stra├če stell ich mir eine moderate Tieferlegung von maximal 3 cm vor. Ein entferntes oder umgedrehtes Blatt der Blattfeder (welches ??) So wie du es beschrieben hast h├Ąngt da ├╝berhaupt die Fahrbarkeit weitgehend zusammen. Den negativen Sturz finde ich besonders bei den Franzosen; z.B. Simca Rallye I/ II sowie R 8 selbst die Normale Version, sowie Die Renault Alpine A 110. Wenn man schon nicht die Fahrleistungen mit der pummeligen Berlina erreichen kann, dann wenigstens eine Stra├čenlage die richtig Spa├č macht Grinsend
Gespeichert

Der fr├╝he Vogel f├Ąngt den Wurm.....!
Seiten: 1 2 [3] 4   Nach oben
Drucken
 
Gehe zu:  

Berechtigungen
Neue Beitrńge nicht erlaubt.
Antwort auf Beitrńgenicht erlaubt.
Anhńnge beifŘgen nicht erlaubt.
Eigene Beitrńge ńndern nicht erlaubt.

BBCode ein
Smilies ein
[img] ein
HTML ein
Seite erstellt in 0.183 Sekunden mit 38 Zugriffen.