FIAT 850 e.V.

Willkommen Gast.Bitte einloggen oder registrieren.

Seiten: [1]   Nach unten
Thema sendenDrucken
Autor Thema: Hauptbremszylinder  (Gelesen 158 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Gregor EderThemenstarter
pivello
*
Offline Offline

Austria Austria

Ich fahre: Sport Coupé
Farbe: blu scuro 456
Motor: 903cc/52PS
Beiträge: 8



« am: 06. Juli 2019, 10:19:18 »

Hallo,
in meinem Fiat 850 Sport Coupe 1969 ist ein Einkreisbremssystem eingebaut gewesen. Nun meine Frage: Sollte ich auf ein Zweikreissystem umsteigen, so wie in der dritten Serie, oder es lassen wie es wahr? Der alte Hauptbremszylinder ist kaputt, aus diesem Grund muss ich sowieso einen neuen kaufen. Wie sieht es mit dem Aufwand für den Umbau aus? Benötige ich mehr Bremsleitungen bzw. andere oder einen zweiten Bremsflüssigkeitsbehälter?

Freundliche GrĂĽĂźe aus Ă–sterreich
Gregor
Moderator informieren   Gespeichert
stefan850
Club-Member
"Carlo"
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Sport Spider US
Farbe: rosso-bianco-azzuro
Motor: 903cc 52,5PS
Beiträge: 3.144


Fährt Immer Ausgezeichnete Touren


WWW
« Antworten #1 am: 06. Juli 2019, 20:12:44 »

Hallo Gregor,
wenn dein Bremszylinder eh defekt ist ist es schon sinnvoll auf zwei Kreise umzubauen, wie es in den US Modellen war. Zylinder bekommt man gĂĽnstig, Frage ist ob deine Leitungen Korrosion haben.
Die Leitung nach hinten und die Leitung nach rechts kann man weiter verwenden, wenn der neue HBZ wie beim 850 üblich M10 x1,25 hat, spätere Zylinder aus Uno und Panda haben ein anderes Gewinde, dann muss man alle Nippel zum Hauptbremszylinder tauschen.
Man braucht aber etwas mehr Platz unter dem Kofferraum. Sinnvoll ist den Ausschnitt über der Batterie etwas größer zu machen.
Und einen zweiten Behälter wie in meinem California€urospider .
Man hat mehr Sicherheit wenn es im System eine Undichtheit gibt.
Viel Spas beim Schrauben,
Stefan
Moderator informieren   Gespeichert

bis Ostern ist der California €urospider fertig!
AbarthCoppaMille
Club-Member
autista della domenica
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Spider Abarth
Farbe: rosso 134
AusfĂĽhrung: Abarth
Motor: 1000 ccm 51 kw (70 PS)
Beiträge: 97



« Antworten #2 am: 07. Juli 2019, 10:44:47 »

Hallo Gregor,
den Ausführungen von Stefan kann ich mich voll anschließen. Ich gebe dir aber noch zu bedenken, dass du auch den vorhandenen Bremsflüssigkeitsbehälter gegen einen Doppelbehälter austauschen must, weil der 2-K HBZ ein Tandem-HBZ ist und beide Zylinder getrennt mit Bremsflüssigkeit versorgt werden müssen. Beim Anschluss der Bremsleitungen an den HBZ ist ferner darauf zu achten, dass die Bremsleitung für den hinteren Bremskreis vorne an dem Einzelausgang des HBZ angeschlossen wird. Ich habe da schon die tollsten Konstruktionen gesehen. Die Biegeradien der Bremsleitungen im Bereich der Einschraubnippel am HBZ müssen geändert werden, sodaß es sich lohnt neue Leitungen zu verbauen. Zur Veranschaulichung der schematischen Unterschiede beider Systeme habe ich die Bilder beigefügt. Lass die nicht vom Schalter der Sicherheitsvorrichtung (3) im US-Bremssystem irritieren, einfach ignorieren, dann passt es. Wenn man gerade das Bremssystem zerlegt hat, sollte man in jedem Fall auch alle 4 Gummibremsschläuche erneuern, weil diese im Laufe der Zeit zuquellen und keinen Bremsleitungsdruck an die Zylinder weitergeben !!! Wir haben gerade das 69-er positanogelbe Coupe´ in Arbeit, das auf der diesjährigen Techno-Classica von Coys versteigert worden ist, bei dem u.a. auch alle Bremsschläuche zugequollen waren. Die hinteren Radbremszylinder sind ebenfalls zu erneuern, kosten kein Geld (2 Stk. 20.- €), und die vorderen Bremszangen mit einem Reparatursatz (incl. Kolben) zu überholen (50.- €). Viel Spass beim Schrauben.

Gruss aus dem Bremsenkeller
ABARTH-Klaus     


             
Moderator informieren   Gespeichert
stefan850
Club-Member
"Carlo"
*
Offline Offline

Germany Germany

Ich fahre: Sport Spider US
Farbe: rosso-bianco-azzuro
Motor: 903cc 52,5PS
Beiträge: 3.144


Fährt Immer Ausgezeichnete Touren


WWW
« Antworten #3 am: 08. Juli 2019, 19:45:22 »

Hallo Gregor,
wie geschrieben, man braucht zwei Behälter, so hat es mein California€urospider serienmässig, oder einen doppelten, so haben wir das im Coupe eingebaut. HBZ vom Uno, Behälter oben drauf. Dazu muss aber der Deckel angepasst werden, ausschneiden und eine gewölbte Kappe aufschweissen.
Da habe ich noch einen Warnkontakt wenn der Behälter sich leert.
 GrĂĽĂźe aus Franken,
Stefan
Moderator informieren   Gespeichert

bis Ostern ist der California €urospider fertig!
Gregor EderThemenstarter
pivello
*
Offline Offline

Austria Austria

Ich fahre: Sport Coupé
Farbe: blu scuro 456
Motor: 903cc/52PS
Beiträge: 8



« Antworten #4 am: 09. Juli 2019, 13:34:38 »

Hallo Helfenden,
danke vielmals für die Tipps. Ich habe sowohl die Gummischläuche, Bremsleitungen (ungebogen) und Radbremszylinder bereits neu gekauft. Die Bremse ist doch relativ wichtig und da werde ich nicht sparen. Wo ich den zweiten Bremsflüssigkeitsbehälter unterbringe bzw. montiere muss ich mir noch genauer überlegen.

Danke vielmals
Gregor
Moderator informieren   Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Thema sendenDrucken
 
Gehe zu:  

Berechtigungen
Neue Beiträge nicht erlaubt.
Antwort auf Beiträgenicht erlaubt.
Anhänge beifügen nicht erlaubt.
Eigene Beiträge ändern nicht erlaubt.

BBCode ein
Smilies ein
[img] ein
HTML ein
Seite erstellt in 0.099 Sekunden mit 32 Zugriffen.